Hausärztliche Versorgung in Buchbach

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der letzten Ausgabe des Gemeindeblattes wurde kurz auf die Thematik der zukünftigen hausärztlichen Versorgung in unserer Region hingewiesen. Dem Gemeindeblatt war dazu ein Fragebogen beigelegt, welchen bereits zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ausgefüllt und abgegeben haben – herzlichen Dank dafür.

Da die letzte Ausgabe des Gemeindeblattes scheinbar nicht alle Haushalte erreicht hat, wird die Abgabefrist bis zum 31. Januar verlängert.

Den Fragebogen können Sie sich über die Homepage des Marktes Buchbach unter der Adresse https://www.buchbach.de/fragebogen-zur-hausaerztlichen-versorgung runterladen oder im Rathaus abholen.

Was die Thematik selbst betrifft, kann erfreulicherweise festgestellt werden, dass durch die Praxis von Dr. Wolf die hausärztliche Versorgung in Buchbach für die nächsten Jahre auf alle Fälle sichergestellt ist.

Die aktuellen Schwierigkeiten hinsichtlich der Besetzung von Arztpraxen sind kein singuläres Problem von Buchbach. Neben Buchbach ist auch Schwindegg sowie auch wesentlich größere Orte und Städte davon massiv betroffen. Eine der Ursachen dürfte auch darin liegen, dass der Anteil der Mediziner, die sich für eine Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin und für eine Tätigkeit als Hausarzt entscheiden, in der Vergangenheit deutlich gesunken ist. Vor allem in den ländlichen Regionen spielen vermutlich neben dem geringeren Einkommen von Hausärzten auch andere Faktoren wie lange Arbeitszeiten und ein "Einzelkämpferdasein" der selbständigen niedergelassenen Ärzte eine Rolle.

Ein Ziel muss es daher sein, auch in ländlichen Regionen entsprechende Strukturen zu schaffen um damit den Ärzten auch hier entsprechende Perspektiven bieten zu können. Dies kann und wird aber nur in Zusammenarbeit mehrerer Kommunen in einer Region möglich sein.

Der Markt Buchbach wird im Rahmen seiner Möglichkeiten auf alle Fälle alles daran setzen, um die hausärztliche Versorgung nicht nur in unserer Region, sondern vor allem in Buchbach für die Zukunft zu sichern.

Ich wünsche allen eine gute Gesundheit.

Herzlichst Ihr

Thomas Einwang

Erster Bürgermeister

Drucken